Eisendünger zur Moosentfernung

Eisendünger zur Moosentfernung

Wenn Pflanzen nicht genug Eisen bekommen, können sie keine intensive grüne Blattfarbe bilden. Ein Rasen, der unter Eisenmangel leidet, hat eine blasse, verwaschene Farbe und kann sich gegen Unkräuter und Moos nicht durchsetzen. Eisendünger enthält wichtige Nährstoffe, die die Gräser gesund und strapazierfähig machen. Der Rasen erhält eine satte grüne Farbe, kann ordentlich wachsen und so das Moos verdrängen. Letzteres stirbt dann langsam ab und wird dunkelgrün. Es kann dann mit einem Rechen herausgeharkt werden.

Compo Eisendünger 5 Kg Eimer

Der Compo Eisendünger wird in verschiedenen Größen vertrieben. Am meisten wird der 5 Kg Eimer gekauft. Der Dünger enthält 30% Eisen und ist in der Entfernung von Moos auf Rasenflächen sehr bewährt. Mit dem 5 Kg Eimer lassen sich bis zu 250 Quadratmeter von Moos befreien.

Händler Preis* Versand** Link
Amazon (verschiedene) ab 17,99€ (3,60/KG) variiert Zum Händler

 

Hier bei Amazon kaufen

Anwendung von Eisendünger

Der Dünger sollte zwischen März und Mai auf den Rasen gegeben werden, da dies die Hauptwachstumszeit der meisten Gräser ist. Optimal ist es, etwa 5 bis 7 Tage nach dem letzten Mähen zu düngen, weil der Dünger dann aufgrund der niedrigen Grashöhe gut auf den Boden gelangen kann. Reicht eine Düngung nicht aus, um das Moos loszuwerden, kann man zwischen September und Oktober noch ein zweites Mal düngen. Der Eisendünger wirkt am besten, wenn Temperaturen von mindestens 10 Grad Celsius herrschen. Im ersten Saatjahr des Rasens sollte aber auf seinen Einsatz verzichtet werden.
Eine leichte Feuchtigkeit des Bodens bei gleichzeitig eher trockenen Halmen begünstigt das Ausbringen des Düngers: Er bleibt nicht an den Gräsern hängen und kommt bis auf den Boden. Die Feuchtigkeit löst direkt Nährstoffe aus dem Dünger, sodass diese schneller von den Wurzeln aufgenommen werden können. Daher ist es empfehlenswert, kurz nach dem Düngen leicht zu wässern. Starker Regen und Rasensprenger spülen den Dünger leicht weg, deshalb sollte man auf günstiges Wetter warten und den Rasen erst nach 1 bis 2 Tagen wieder sprengen. Auch betreten werden sollte die Düngefläche erst wieder nach ein paar Tagen.

Granulat oder Pulver?

Eisendünger als Granulat hat den Vorteil gegenüber der Pulverform, dass sich die Körner gleichmäßiger auf dem Rasen verteilen. Das Granulat kann auch mit einem Streuwagen ausgebracht werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Körner in Wasser zu lösen und damit das Gras zu bewässern.

Vorsicht

Auf Steinplatten kann Eisendünger unschöne Rostflecke hinterlassen, daher sollte man sehr vorsichtig damit umgehen und eventuell Steine und Gehwegränder vor dem Düngen abkleben. Zudem sollte man alte Kleidung oder einen Schutzüberzug anziehen, da der Eisendünger auch die Kleidung schmutzig machen kann. Beim Düngen sollten stets Handschuhe getragen werden. Da der Eisendünger giftig ist, sollte er von Kindern und Haustieren ferngehalten werden und nicht verschluckt, in die Augen gerieben oder eingeatmet werden.

 

* Alle Preise sind ohne Gewähr. Aktuelle Preise entnehmen Sie bitte direkt beim Händler.
** Versandkosten können bei der Plattform Amazon nicht verbindlich angezeigt werden, da hier mehrere Händler über die Plattform ihre Produkte verkaufen. Je nach Händler sind die Kosten unterschiedlich.